Festival ISRAEL IS REAL

Tanztheater und mehr

13. November 2021 – 22. November 2021

Im Rahmen der Feierlichkeiten "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland"

 

Gefördert von der LWL-Kulturstiftung

 

#2021JLID

 

 

Performances und Workshops

 

Veranstaltet vom Theater im Pumpenhaus und bodytalk Tanztheater.

 

 

alt text

RAGE (Choreografie: Tamir Ginz) rührt an Urgewalten menschlicher Empfindungen: Wut, Zorn, Rage. 12 Tänzer:innen navigieren durch eine surreale Welt aus Rausch und Raserei. Welche Mauern müssen fallen, wenn die Dämme brechen? Die Kamea Dance Company arbeitet in Beer Sheva, der Hauptstadt der Wüstenregion Negev, und entwickelt sich aktuell zu einer der interessantesten zeitgenössischen Compagnien Israels. Die enge Anbindung an das renommierte Zentrum für zeitgenössischen Tanz Bat-Dor Beer Sheva prägt den Stil und die Ausdruckskraft der Formation. RAGE, kurz vor Beginn der Corona-Krise erarbeitet, eröffnet „Israel is real“ zu Recht: intensiv, waghalsig, virtuos.

Read More
alt text

In ATARA inszeniert die Choreografin Reut Shemesh ihren Blick auf die Weltsicht von jenen Frauen, die nach den Regeln der jüdischen Orthodoxie leben und jenen, die ihr Leben nach säkularen Prinzipien gestalten. Gemeinsam fragen sie, was Weiblichkeit, weibliche Sexualität sind und was ihr Platz in der Gesellschaft sein könnte. Wie finden sie ihre Bestimmung, oder wie scheitern sie daran? Anhand von Fotografie, Text, Bewegung entsteht ein oszillierender Dialog zwischen unterschiedlichen Perspektiven. Klischees, Vorurteile und der eigene Lebensstil werden eindrücklich auf den Prüfstand gestellt.

Read More
alt text

Kornelia Lech & Erez Zohar – POLARIZED Seit sieben Jahren sind Kornelia und Erez ein Paar und bilden mit ihrer passablen Karriere in der Tanzwelt eigentlich ein typisches mixed couple. Warum hat es so lange gedauert, bis sie sich reif für ihr erstes gemeinsames Stück fühlen? Haben sie Angst, sich doch ähnlicher zu sein als sie glauben? Welturaufführung.

Read More
alt text

Niv Sheinfeld & Oren Laor – BIG MOUTH Die Erfolgsproduktion der beiden Tänzer/Choreografen Niv Sheinfeld & Oren Laor kehrt zurück ins Pumpenhaus. Gemeinsam mit Keren Levi beschreiten sie den schmerzhaften Raum, der zwischen ihrem Drang nach Individualität und dem Wunsch nach Konformität liegt: Drei Figuren verstricken sich zu einem endlosen Marsch, fädeln traditionelle israelische Tänze hinein und suchen nach Zugehörigkeit, Abgrenzung, nach Freiheit. Ihr hypnotisches Charisma konfrontiert das Publikum mit unbeantworteten gesellschaftlichen und politischen Fragen.

Read More
alt text

ART ATTACK feiert den Tanz, die Musik und die großen Song-Texte der 80er Jahre, als New Wave und Post Punk den Soundtrack zum Aufschrei jener Generation lieferten, die sich inmitten politischer, wirtschaftlicher und kultureller Turbulenzen befand. Bands wie The Smiths und New Order waren von den großen Kunstmanifesten des 20. Jahrhunderts geprägt. Intellektualität und Popmusik griffen in monumentalen Songs ineinander, die Alternativen zur bestehenden Ordnung forderten. Um zu diesen Quellen zurückzukehren, schwimmen Niv & Oren leidenschaftlich gegen den aktuellen mainstream. Um sich selbst und ihr Publikum an die Kraft der Kunst zu erinnern, zu bewegen und Gemeinschaft zu schaffen.

Read More
alt text

Ruby Edelman, Gründer und Leiter vom Machol Shalem Dance House und der Jerusalem International Dance Week stellt VRDance vor: VR (virtuelle Realität) und AR (augmented / erweiterte Realität) sind mehr als Spielzeuge in der Tanzwelt.

Read More

VRDance - Ruby Edelman / MASH

 

Fr., 19. November ab 18 Uhr  ►

 

Theater im Pumpenhaus ► 

alt text

Im Zentrum der Performance encoding decoding steht das Erinnern. Der Akt des Gehens ist Ausgangspunkt der Choreografie und übersetzt das Erinnern in einen körperlichen Prozess. Die Filminstallation „1001 Lights“ von Mouvement Perpétuel Montréal umrahmt den Erinnerungsprozess und schafft den Resonanzraum für eine intensive, persönliche Auseinandersetzung mit einem prägnanten Teil der jüdischen Kultur: Das wöchentliche Ritual des Entzündens einer Kerze zum Schabbat, das den Frauen obliegt. Ein Augenblick der Besinnung, um Neues zu schaffen.

Read More
alt text

Der preisgekrönte Abend von Stav Marin und Neta Weiner dringt auf schmerzliche und gewitzte Weise in den Kern familiärer Beziehungen ein. Mit dem Performer Benjamin David Eldar betreten sie das Schlachtfeld geschwisterlicher Verhältnisse, einen Raum aus Abhängigkeit, Loyalität, Kooperation und Konkurrenz. Stimme, Körper, Text brodeln zu einem Kampf auf Leben und Tod herauf – mit bestürmender Intensität. MEJINIK ist bewegend intim, mutig und herzzerreißend persönlich. Vor drei Jahren gastierten Stav Marin und Neta Weiner mit dem ebenfalls preisgekrönten MESSER erstmals im Theater im Pumpenhaus.

Read More
alt text

Auf einer leeren Theaterbühne findet sie statt – die unwiderstehliche Begegnung zwischen einer Frau und ihrem Publikum. Michal Hirsch ist Schauspielerin, Tänzerin, Ehefrau, Mutter. Anhand eines Geflechts aus persönlichen Geschichten ihrer Figur schlüpft sie in die verschiedenen Rollen, die ihr ein bewegtes Leben zugewiesen hat. Auf der Suche nach Zugehörigkeit und Freiheit, Identität und Unabhängigkeit, Liebe, Entblößung, Moral füllt sie den Raum zwischen sich und den Zuschauenden und stellt mit starken Worten und körperlicher Hingabe klar: Ich komme nicht zurück, ich beginne neu!

Read More

Workshops

 

Teilnehmer:innen der GAGA/people class

und des Workshops temperaments//movements

erhalten eine Freikarte für eine Abendvorstellung am 20., 21. oder 22.

 

 

alt text

GAGA/people class - Erez Zohar & Kornelia Lech

Erez Zohar und Kornelia Lech wirken im direkten Umfeld der Batsheva Dance Company und von Ohad Naharin, dem Begründer von GAGA. Beide unterrichten im Rahmen des Festivals „Israel is real“ an zwei Tagen GAGA/people Klassen für alle Interessierten ohne Vorkenntnisse. GAGA/people-Kurse bieten den Teilnehmenden einen Rahmen, in dem sie sich mit ihren Körpern und Vorstellungen verbinden, ihren Körper wahrnehmen, ihre Flexibilität und Ausdauer verbessern, ihre Beweglichkeit und explosive Kraft ausüben sowie das Vergnügen genießen können, sich in einer einladenden und akzeptierenden Atmosphäre zu bewegen. Teilnehmer:innen der gaga/people class erhalten eine Freikarte für eine Abendvorstellung am 20., 21. oder 22.

Read More

GAGA/people class

Erez Zohar & Kornelia Lech

 

Sa., 20. November, 11 Uhr

So., 21. November, 11 Uhr

 

Anmeldung : workshops@pumpenhaus.de 

Workshop temperaments//movements - Michal Hirsch

 

Sa., 20. November, 17 Uhr

So., 21. November, 17 Uhr

 

Anmeldung : workshops@pumpenhaus.de 

alt text

Workshop temperaments//movements - Michal Hirsch

Michal Hirsch ist Tänzerin, Choreografin und Dozentin für Zeitgenössischen Tanz, Improvisation und Komposition. Sie war Tänzerin in der Bat-Dor Compagnie, arbeitete für diverse deutsche Ensembles und lehrte an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, z. Z. Kibbutzim College, School for The Arts of Dance Tel-Aviv. Ihr Interesse gilt dem Verhältnis von Bewegung und Text im Zusammenspiel mit Mitteln der Komposition und Improvisation. Hirschs Arbeit zielt auf eine intime Beziehung zum Publikum, die auf Gegenwärtigkeit und Unmittelbarkeit beruht. Im Rahmen des Festivals „Israel is real“ bietet Michal Hirsch an drei Tagen den Workshop „Temperaments“ für alle Interessierten an, die sich gern in Bewegung versetzen lassen. In angeleiteten Improvisationen tauchen die Teilnehmer:innen in die tänzerisch-körperlichen Dimensionen der vier Temperamente Melancholisch, Phlegmatisch, Sanguinisch und Cholerisch. Kann das eigene Temperament aufgespürt und ausgedrückt werden? Teilnehmer:innen des Workshops temperaments//movements erhalten eine Freikarte für eine Abendvorstellung am 20., 21. oder 22.

Read More
alt text

Kalender

bodytalk